Mai 032015
 

Zum Pädagogik-Unterrichtsstoff der Klasse 12/13 gehört die Auseinandersetzung mit der Theorie der moralischen Entwicklung. Wichtige Vertreter sind hier Piaget und Kohlberg neben Durkheim und Freud. Die folgenden Links enthalten eine Übersicht in Präsentationsform sowie eine Hausarbeit von Erstsemesterstudenten, die inhaltlich umfassend ist und gleichzeitig eine gute Orientierung für wissenschaftliches Arbeiten und das Anfertigen z.B. einer  Facharbeit bietet.

http://www.psy.lmu.de/epp/studium_lehre/lehrmaterialien/lehrmaterial_ss10/sose_2010/einf_sodian2010/bsc_ss10_09.pdf

http://www.gregor-betz.de/moralerziehung.pdf

Sehr ausführliche Angaben finden sich bei:

entwicklungverlauf

http://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/MORALISCHEENTWICKLUNG/KohlbergPiagetVergleich.shtml

http://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/MORALISCHEENTWICKLUNG/KohlbergStufen.shtml

Kleiner Test:

http://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/MORALISCHEENTWICKLUNG/KOHLBERGQUIZ/default.shtml

Mrz 222015
 

Im Anschluss an die behavioristischen Lerntheorien behandeln wir in den EZW-Kursen die kognitivistischen Theorien. Nach dem Modelllernen, das von der Einteilung her eine Zwischenstellung einnimmt, thematisieren wir die kognitive Entwicklung mit den bedeutenden Arbeiten von Jean Piaget.

Informationen zum Stufenmodell

Graphische Darstellung des Lernvorgangs mit den Begriffen Piagets

Eine Erklärung der Begriffe Adaption, Äquilibration, Assimilation und Akkomodation

 

Mrz 202015
 

Eine Grundlage für erziehungswissenschaftliche Fragestellungen und Theorien sind die Erkenntnisse der Psychologie, die ihrer Geschichte und ihren Methoden nach in 5 wesentliche Hauptströmungen einzuteilen sind:

  • Individual- bzw. Tiefenpsychologie
  • Behavioristische Lerntheorien
  • Humanistische Ansätze
  • Kognitivismus – Konstruktivismus
  • Moderne Hirnforschung

Eine hilfreiche Übersicht finden Sie hier